Marktetablierte Produkte Out of the Box
 
Lösungen für Mittelstandskunden
 
Services für Großkunden
 
Individualkunden- Services
 

Account-Alarm FAQ

Hier finden Sie die häufig gestellten Fragen zum Account-Alarm:

Ich habe ein Problem - wer kann mir helfen?

Der COMPUTER BILD Account-Alarm wurde von der J3S GmbH (uns) exklusiv für die COMPUTER BILD Digital GmbH produziert. Der Vertrieb und die Betreuung der Leser wird durch die COMPUTER BILD Digital GmbH bereitgestellt. Sie finden die Ansprechpartner im Heft oder auf der Homepage von COMPUTER BILD.

Im folgenden haben wir jedoch einige häufige Fragen aufgestellt, die von COMPUTER BILD an uns herangetragen worden sind.

Systemvoraussetzungen

Der Account-Alarm wurde für Windows 7 und Windows 8 entwickelt. Es wird vorausgesetzt, dass alle System-Updates installiert sind und mindestens der Internet Explorer 10 mit aktiviertem JavaScript vorhanden ist. Der Account-Alarm kann auch auf früheren Betriebssystemen installiert werden, dies wird jedoch nicht offiziell unterstützt. Windows XP Nutzern wird unabhängig vom Account-Alarm geraten, eine aktuelle Betriebssystem Variante zu verwenden.  

Weiße Seite

In einigen Fällen wird eine weiße Seite anstatt des Programms angezeigt. Dies kann drei Gründe haben:


Hinweis: Sie müssen den Internet Explorer nicht als als Standardbrowser verwenden. Es empfiehlt sich jedoch unabhängig vom Account-Alarm eine aktuelle Version vom Internet Explorer installiert zu haben, da auch andere Softwarekomponenten diesen intern verwenden können-


Windows 8 Startauswirkung

Der Account-Alarm wird bei der Windows Anmeldung gestartet. Seit Windows 8 ist im Taskmanager ein neuer Tab "Autostart" zu finden, der eine Spalte Startauswirkungen besitzt.
startperformance.png
Die Startauswirkungen vom Account-Alarm können dort als "hoch" aufgeführt sein. Dies bedeutet, dass der Account-Alarm mehr als eine Sekunde CPU Zeit beim Programmstart verwendet. Der größte Anteil der Startzeit liegt im .NET Framework von Microsoft, so dass wir die Startzeit nicht optimieren können.

Windows selbst verfügt jedoch über einen Mechanismus, der feststellt welche Dateien häufig verwendet werden. Diese werden dann von Windows selbst bevorzugt in den Speicher geladen, so dass die Startzeit mit der Zeit schneller wird.

Hinweis: ob eine "hohe" Startauswirkung sich auch spürbar negativ für das Benutzererlebnis beim Anmelden auswirkt, konnten wir nicht bestätigen.

Suche


App Entwicklung

Android Entwicklung
Metro App Entwicklung


Schnellnavigation

Account-Alarm
Security-Cube
Störungsmeldungen


Hilfe

Drucken
PDF